Enya

Enya

Enya war seit September 2017 bei uns und ist am 05. Oktober 2019 für immer eingeschlafen. Ihr Frauchen musste aufgrund von Demenz in ein Pflegeheim und Enya sollte zunächst als Pflegehund bei uns leben um dann vermittelt zu werden. In ihren ersten 2 Lebensjahren ging sie durch viele Hände. Bevor sie zu ihrem Frauchen kam, hatte sie fünf oder sechs Vorbesitzer.

Bei ihrem Frauchen fand die junge, verängstigte Hündin ein Zuhause, das ihr die Sicherheit und Geborgenheit gegeben hat. Enya und ihr Frauchen wurden zu einem eingespielten Team und für beide war die Trennung sehr schwer. Im Dezember 2017 haben wir Enya in unseren Verein übernommen, da die Vermittlung nicht geklappt hat.

Diese Schönheit war gegenüber Menschen ein sehr liebenswerter Hund. Auf ihre Artgenossen und andere Lebewesen konnte sie allerdings verzichten und legte keinen Wert auf Nähe. Das machte das Zusammenleben mit ihr leider nicht so einfach. Gerne hätten wir sie im Rudel mitlaufen lassen, allerdings ging das aufgrund ihrer Abneigung und Größe nur durch Maulkorb gesichert und mit in sich ruhenden Hunden in gleicher Größe.

Extra für sie haben wir im ruhigeren Teil unseres großen Geländes ihr eigenes Reich geschaffen. Hier hatte sie eine große Auslauffläche, ein geräumiges großes, beheiztes Holzhaus und ihren Rückzugsort.